360-Grad-Feedback - Angebot zur Umsetzung

Entscheidungshilfen

Ausführliche Informationen zum 360-Grad-Feedback (Ergebnisse eines Forschungsprojektes über die Erfahrungen der Praxis) finden Sie unter dem Link 360-Grad-Feedback - Best Practice

Eine Zusammenfassung für interessierte Kunden finden Sie unter dem Link 360-Grad-Feedback - Management Summary

Angebot in drei Varianten (mit validierten Fragebögen)

  • Zehn grundlegende Management- und Führungskompetenzen, die in der Führungskräfteentwicklung am häufigsten erwartet werden. Den Fragebogen (Selbstbild) können Sie unter dem folgenden Link ausprobieren: Kernkompetenzen. Dort finden Sie auch die Kennzahlen zur Validität und Reliabilität.
  • Transformationale Führung (für erfahrene Führungskräfte) mit sechs Führungskompetenzen, wie sie in herausragenden Unternehmen (zum Beispiel den Hidden Champions) praktiziert werden. Auch diesen Fragebogen können Sie unter dem folgenden Link ausprobieren Führungskompetenzen. Dieser Fragebogen wurde anhand einer Stichprobe von rund 14.000 Fach- und Führungskräften validiert.
  • Entwicklung (und Validierung) eines eigenen "maßgeschneiderten" Fragebogens, der auf die Werte, Führungsleitlinien und Kennzahlen Ihres Unternehmens ausgerichtet ist. Hier steht ein Pool von rund 70 Kompetenzen zur Verfügung. Beispiele finden Sie auf der Seite Diagnostik von Management- und Führungskompetenzen (Link).

Besprechung und Umsetzung der Ergebnisse

Zur Durchführung gehört auch die Besprechung und Interpretation der Ergebnisse (des Auswertungsberichtes) in einem persönlichen Gespräch mit einem unserer Experten. Er unterstützt Sie beim Erkennen von Verhaltens-Mustern, bei der Analyse von Stärken, Schwächen und Potenzialen sowie bei der Erarbeitung konkreter Tipps zur Verbesserung der Führungspraxis.

Das Ergebnis des Beratungsgesprächs ist ein Persönlicher Entwicklungsplan mit zwei Schwerpunkten: Das ist zum einen die Frage, was Sie im Alltag sofort verändern und verbessern können; der zweite Schwerpunkt ist die Frage, welche Kompetenzen langfristig entwickelt werden sollen, um Ihre langfristigen Ziele in Resultate umzusetzen?

Hinweise zu einem solchen persönlichen Entwicklungsplan finden Sie unter den folgenden Links:

Der persönliche Entwicklungsplan sollte Grundlage für ein Gespräch mit dem disziplinarischen Vorgesetzten sein. Das garantiert ein stärkeres Commitment und einen größeren Praxisbezug.

Unser Institut verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung mit dem 360-Grad-Feedback sowie der Umsetzung der Ergebnisse in die Praxis. Siehe dazu auch unsere Referenzen.

Wenn Sie Fragen haben oder einen Probelauf durchführen möchten, rufen Sie uns bitte unter der Nummer 06196-23048 an, oder senden Sie uns eine Mail auf mail(at)inmi.de.

Referenzen (Link)